07.06.2018

SLG gründet Arbeitskreis mit Sachverständigen

Der neu gegründete Arbeitskreis aus Sachverständigen und SLG-Vertretern wird sich intensiv mit der Thematik Beurteilungsgrundlagen für Produkte und Verkehrsflächen aus Betonstein befassen. [Foto: SLG]

Fulda, 29. und 30. Mai 2018.

Seit etwa zwei Jahren beschäftigt sich der in Bonn ansässige Branchenverband SLG mit der Idee, einheitliche Grundlagen und Kriterien für die Beurteilung von Betonprodukten für den Straßen-, Landschafts- und Gartenbau sowie von Flächenbeläge aus diesen Produkten in Kooperation mit anderen betroffenen Kreisen zu erarbeiten. Nach einigen Monaten der Vorbereitung, Vorstellung und Bewerbung dieses Projekts fiel mit der Auftaktveranstaltung in Fulda der Startschuss für die konkrete Bearbeitung. 18 der 25 Fachleute, die bisher ihr Interesse zur Mitwirkung bekundet haben, nahmen an der zweitägigen Veranstaltung zum SLG-Kooperationsprojekt „Beurteilungsgrundlagen für Flächen-befestigungen aus Betonstein“ teil.

In seiner Einführungspräsentation stellte der SLG-Geschäftsführer Dietmar Ulonska klar, warum nach Ansicht der Betonsteinindustrie einheitliche Beurteilungsgrundlagen benötigt werden und welche Vorteile diese für die beteiligten interessierten Kreise mitbringen würden. Vorrangig geht es bei dem Projekt darum, für die nicht normativ oder anderweitig geregelten Produkt- und Belagseigenschaften, insbesondere für deren optische Beschaffenheit, fachlich fundierte und nach Möglichkeit objektive Beurteilungsgrundlagen zu erarbeiten. Diese sollen sich in der Praxis als anerkannte und allgemein gültige Beurteilungsgrundlagen für das Sachverständigenwesen einführen und anderen Beteiligten, insbesondere den Abnehmern und Bauherren, zur Sensibilisierung und Orientierung dienen. 

Die Veranstaltungsteilnehmer, die unterschiedliche Gruppierungen oder Verbände vertreten, wie bei-spielsweise die Straßenbausachverständigen, die Arbeitsgemeinschaft Sachverständige Gartenbau, Landschaftsbau, Sportplatzbau (AGS) und der Verein Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten (QSP) waren sich schnell einig, dass Beurteilungsgrundlagen – wie vorgestellt – dringend benötigt werden und der eingeschlagene Weg der richtige ist. Zwecks einer koordinierten und effizienten Bearbeitung der anstehenden Aufgaben gründeten die Anwesenden den Arbeitskreis „Beurteilungsgrundlagen für Flächenbefestigungen aus Betonstein“, der vom Betonverband SLG organisatorisch betreut wird.

Im Vordergrund der Auftaktveranstaltung standen die Klärung organisatorischer Fragen, die Festle-gung inhaltlicher Arbeitsschwerpunkte sowie der Aufbau und die Strukturierung der Beurteilungs-grundlagen. Es wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet, die sich zunächst mit den Themen Kantenab-platzungen, Lunker, Ausbrüche, Risse und Kratzer sowie Farb- und Texturschwankungen befassen werden. Die Ergebnisse werden Ende Oktober 2018 im Rahmen eines weiteren Treffens des neu gegründeten Arbeitskreises vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Weitere Mitarbeitsinteressenten, insbesondere aus dem Bereich Sachverständigenwesen, sind bei dem Kooperationsprojekt herzlich willkommen und können sich bei der Geschäftsstelle des Betonverbands SLG unter slg@betoninfo.de melden.

Ansprechpartner

Betonverband
Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG)

Schloßallee 10
53179 Bonn

Telefon: 02 28 / 9 54 56-21
Telefax: 02 28 / 9 54 56-90
slg@betoninfo.de

Herstellersuche

Finden Sie hier alle Mitglieder und deren Standorte.


Für Mitglieder: SLG-Umweltrechner

Verband intern

Natürlich, nur besser

Diese Internetseiten sind ein Service von
Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V.

Logo - betonstein.org
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Beton in Social Media.