Der SLG-Umweltrechner

Mit dem SLG-Umweltrechner können schnell und kostengünstig herstellerspezifische Ökobilanzdaten und EPD, zum Beispiel für alle Arten von Betonpflastersteinen erstellt werden. Der SLG-Umweltrechner steht ausschließlich den SLG-Mitgliedern zur Verfügung.

Sie sind SLG-Mitglied und haben bereits eine Lizenz für den Umweltrechner erworben.
Hier geht´s zum Login

Den SLG-Umweltrechner können nur die Mitglieder des Betonverbands Straße, Landschaft, Garten e. V. (SLG) erwerben.

Wenn Sie eine Lizenz erwerben möchten,
können Sie (als SLG-Mitglied) hier um ein entsprechendes Angebot bitten.

Haben Sie Fragen zum Umweltrechner?
Schreiben Sie eine Mail an unseren Support-Partner.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Betonverband SLG?
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Verband.

Ansicht SLG-Umweltrechner

Warum wurde ein Umweltrechner angeschafft?

Energiewende, Atomausstieg, Klimagesetzgebung – Nachhaltigkeit wandelt sich vom Trendthema zum Inbegriff struktureller Änderungen. Die Immobilienwirtschaft hat in der Nachhaltigkeitszertifizierung einen möglichen Ansatz gefunden, sich diesen Änderungen gegenüber zu positionieren. Aber auch im Bereich von Außenanlagen und Verkehrsflächenbefestigungen ist der Weg zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung vorgezeichnet, wie zum Beispiel durch den Leitfaden Nachhaltig geplante Außenanlagen auf Bundesliegenschaften deutlich wird, der bereits im Februar 2012 vom seinerzeitigen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung herausgegeben wurde. Diese Entwicklung hat der Betonverband SLG frühzeitig erkannt und bereits 2008 die erste vergleichende Ökobilanz von Oberbaukonstruktionen am Beispiel einer Erschließungsstraße auf den Weg gebracht, um Planern und öffentlichen Auftraggebern eine solide Planungsgrundlage für nachhaltiges Bauen zu geben. Nach weiteren Veröffentlichungen von vergleichenden Ökobilanzen in den Folgejahren erschien Ende 2015 die erste Umwelt-Produktdeklaration (EPD –Environmental Product Declaration) für Betonpflastersteine als so genannte Verbands-EPD.

Was ist der Umweltrechner?

Es handelt sich um ein Software-basiertes Tool auf Excel-Basis, welches die einfache und kostengünstige Erstellung von herstellerspezifischen Ökobilanzen und EPD ermöglicht. Im Einzelnen können mit dem Tool erstellt werden:

  • Ökobilanz (LCA – Life Cycle Assessment) nach EN 15804 von Pflastersteinen oder Platten aus Beton für die Flächenbefestigung.
  • Ökobilanz (LCA – Life Cycle Assessment) nach EN 15804 von Oberbaukonstruktionen mit einer Decke aus Betonpflastersteinen oder Betonplatten.
  • Umweltprodukt-Deklaration (EPD – Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 und EN 15804 von Pflastersteinen oder Platten aus Beton für die Flächenbefestigung.

Der Umweltrechner wurde von der thinkstep AG erstellt und ist mit dem LCA-Modell verbunden, wodurch eine schnelle und effektive Generierung von Ökobilanz-Ergebnissen für die definierten Produkte ermöglicht wird. Das zugrunde liegende LCA-Modell erfüllt die Anforderungen der europäischen Norm EN 15804 Nachhaltigkeit von Bauwerken - Umweltproduktdeklarationen - Grundregeln für die Produktkategorie Bauprodukte. Es wurde auf Grundlage der SLG-Verbands-EPD für Betonpflastersteine grau mit Vorsatz (Deklarationsnummer EPD-SLG-20150317-CAE1-DE) entwickelt.

Was leistet der Umweltrechner?

Er lässt sich für alle Formate und Betonrezepturen –unter Berücksichtigung derzeit typischer Oberflächenbearbeitungsarten für die Produkte –anwenden. Der Umweltrechner lässt sich für alle technisch begründeten Oberbaukonstruktionen mit einer Decke aus Betonpflastersteinen, aus Betonplatten oder Beton-Großformaten anwenden. Er ermöglicht die Berechnung der Umweltparameter gemäß EN 15804 für die zuvor aufgeführten Varianten und bietet dem Anwender die Möglichkeit der detaillierten Analyse, Gegenüberstellung und des Vergleichs von zwei Produktvarianten und dem Betonpflasterstein gemäß der oben näher bezeichneten SLG-Verbands-EPD. Die errechneten Ergebnisse können als Dokument in .rtf-und .pdf-Format exportiert werden. Der Umweltrechner verfügt über verifizierte und ständig aktuell gehaltene, generische LCI Daten (Life Cycle Inventory) aus einer speziellen Straßenbau-Datenbank, zum Beispiel zu Rohstoffen, Transporten, Energieverbräuchen. Er bietet vorkonfigurierte Formulare für die Vorbereitung und Erstellung herstellerspezifischer Umweltprodukt-Deklarationen (EPDs).

Der Umweltrechner wurde durch das Institut Bauen und Umwelt (IBU), bei dem der BV SLG Mitglied ist, vorverifiziert. Dieser Schritt stellt eine unangreifbare externe Kommunikation von herstellerspezifischen Ökobilanzdaten durch die Nutzer sicher und reduziert für diese die Verifizierungs-und Bearbeitungsgebühren für die daraus erstellten herstellerspezifischen EPDs. Er erfordert vom Nutzer kein Expertenwissen für die Berechnung von Straßenaufbauten.

Was leistet der Umweltrechner nicht?

Er berücksichtigt derzeit keine Oberbaukonstruktionen mit einer Decke aus Asphalt, Klinker, Naturstein oder Ortbeton, so dass keine entsprechenden Vergleiche zwischen unterschiedlichen Bauweisen möglich sind, wie dies vom BV SLG in der Vergangenheit in Form der Ökobilanzbroschüren erfolgte (Erweiterungsoption).
Der Umweltrechner kann nicht denken. Er wirft die Ergebnisse so aus, wie sie sich auf Basis der Herstellereingaben ergeben. Die Vorverifizierung stellt zwar sicher, dass mit dem verifizierten Modell gerechnet wird, sie schützt jedoch nicht vor unsinnigen bzw. unglaubwürdigen Ergebnissen. Wird z. B. eine Rezeptur mit 40 kg/m³ Zement (statt mit 400 kg/m³) zugrunde gelegt und vielleicht noch für alle Transportwege der Ausgangsstoffe der Wert „0 km“ hinterlegt, ergibt auch dies ein Ökobilanzergebnis, wenngleich auch ein wenig realistisches und angreifbares. Es wird daher empfohlen, die für eine Veröffentlichung vorgesehenen Ökobilanzdaten durch einen unabhängigen Dritten verifizieren zu lassen.

Wer kann den Umweltrechner nutzen und sind die eingegebenen Unternehmensdaten sicher?

Der Umweltrechner wird ausschließlich den SLG-Mitgliedern zur Nutzung angeboten. Selbstverständlich ist auch die SLG-Geschäftsstelle ein potenzieller Nutzer. Die Nutzung des Umweltrechners ist kostenpflichtig.
Daten und Berechnungsergebnisse sind auf einem eigens für den Umweltrechner reservierten Server hinterlegt. Der Server verfügt über eine allgemein zugängliche Sektion (in welcher z. B. der Zugriff auf die Ökobilanz-Software erfolgt) und über getrennte Sektionen für jeden einzelnen Nutzer, die dem Ablegen der individuellen Firmendaten dienen. Der Nutzer kann die eingegebenen Parameter für die zukünftige Verwendung in seiner eigenen Sektion der Datenbank speichern, die Daten können dabei nicht durch Dritte eingesehen werden.

Was kostet eine Lizenz für den Umweltrechner?

Die einmaligen Herstellungskosten für die Programmierung des Software-Tools einschließlich der Vorverifizierung durch das IBU hat der Betonverband SLG getragen. Ebenso trägt der Betonverband die jährlichen Hosting- und Maintenance-Gebühren. Damit stellt der Verband seinen Mitgliedern ein dauerhaft funktionsfähiges und aktualisiertes Werkzeug zur Verfügung.

Für die Nutzung des Umweltrechners sind Lizenzgebühren zu zahlen. Lizenzgebühren je Nutzer:

  • eine Lizenz im Unternehmen bzw. Erstlizenz 1.500 € pro Jahr,
  • für die zweite bis vierte Lizenz im Unternehmen 1.200 € pro Lizenz und Jahr,
  • ab der fünften Lizenz im Unternehmen 900 € pro Lizenz und Jahr.

In den Lizenzgebühren sind u. a. enthalten:

  • uneingeschränkte Nutzung der Ökobilanzierungs-Software (GaBi-Envision),
  • uneingeschränkte Nutzung des online EPD-Formulars für die Erstellung herstellerspezifischer EPDs,
  • Hosting und Speicherplatz für herstellereigene Daten,
  • Hotline für Fragen und im Falle von Störungen.

Wer sind die Vertragspartner der Lizenz für den Umweltrechner?

Den Lizenzvertrag schließt der Nutzer mit der

thinkstepAG
Hauptstraße 111 –113
70771 Leinfelden-Echterdingen

dem Inhaber des LCA-Modells, welches die Grundlage für die Berechnungen mit dem Umweltrechner bildet.
Den Lizenzvertrag schließt der Nutzer nicht mit dem Betonverband SLG.
Der Lizenzvertrag hat eine grundsätzliche Laufzeit von 3 Jahren; er kann jährlich gekündigt werden.

Fallen zusätzliche Kosten für den Lizenzinhaber an?

Ja, und zwar im Falle der EPD-Erstellung.
Für jede eigene Hersteller-EPD, die über das IBU veröffentlicht wird, fallen für den betreffenden Nutzer zusätzlich die Kosten für Verifikation und Bearbeitung sowie die Deklarationsgebühren an das IBU an. Hierbei kommt dem Nutzer allerdings die vom Betonverband SLG finanzierte Vorverifizierung des Umweltrechners kostenmäßig erheblich zugute.

Gegebenenfalls, und zwar im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Ökobilanzdaten.
Der Umweltrechner könnte auch ausschließlich für die Erstellung von Ökobilanzdaten –sei es zur öffentlichen Kommunikation, zur Produktentwicklung oder zum Produktvergleich –verwendet werden. Inwieweit dies sinnvoll ist, muss jeder Nutzer für sich entscheiden. Sollen mit dem Umweltrechner erstellte Ökobilanzdaten öffentlich kommuniziert werden, z. B. zu Werbezwecken, ist zu empfehlen, diese zuvor durch einen externen Verifizierer prüfen und verifizieren zu lassen. Derartige Dienstleistungen sind kostenpflichtig.
Eine Liste von Anbietern derartiger Leistungen findet der Lizenznehmer im Hilfeangebot zum Umweltrechner.

Interesse am SLG-Umweltrechner?

Ansprechpartner

Betonverband
Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG)

Schloßallee 10
53179 Bonn

Telefon: 02 28 / 9 54 56-21
Telefax: 02 28 / 9 54 56-90
slg@betoninfo.de

Herstellersuche

Finden Sie hier alle Mitglieder und deren Standorte.


Für Mitglieder: SLG-Umweltrechner

Verband intern

Natürlich, nur besser

Diese Internetseiten sind ein Service von
Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V.

Logo - betonstein.org
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Beton in Social Media.