Für den heute beliebtesten Baustoff zur Flächenbefestigung bietet der Betonverband SLG mit den führenden Herstellern von Betonerzeugnissen für den Straßen-, Landschafts- und Gartenbau seine gebündelte Fachkompetenz auf.

Der Betonverband SLG

Seit Oktober 1997 bündelt der in Bonn ansässige Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V. (SLG) das Knowhow namhafter deutscher Hersteller und ist damit die Anlaufstelle für alle Bauweisen mit Betonsteinen. Planer, Ausschreibende, Bauunternehmen, Sachverständige und Bauherren profitieren bei ihrer täglichen Arbeit von seiner Expertise.

Eines der Kernziele des Betonverbands SLG ist die fachgerecht erstellte Pflasterbauweise aus Betonprodukten. Aus diesem Grunde engagiert sich der Interessenvertreter auch im Verein „Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten“. Eingebunden in zahlreiche Organisationen, die mit Interessensvertretung und Erstellung von Technischen Regeln für die Pflasterbauweise befasst sind, bestimmt der Betonverband SLG die Entwicklung mit.

Intreressenvertretung

Mit Sachkenntnis und Engagement ist der Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V. (SLG) angetreten, um die führende Position des Betonpflastersteins auf ein breites Fundament zu stellen. Das heißt, der Anwender erhält nicht nur ein ausgereiftes Produkt, sondern profitiert auch unmittelbar von dem Know-how der SLG-Mitarbeiter, den Mitgliedsunternehmen und den SLG-lnitiativen.

Als selbstständige und unabhängige Interessenvertretung der Hersteller von Betonprodukten für den Straßen-, Landschafts- und Gartenbau ist der Betonverband SLG die zentrale Anlaufstelle für alle Bauweisen für Flächenbefestigungen mit Betonsteinen. Eingebunden in zahlreiche Organisationen, die mit Interessenvertretung und Erstellung von Technischen Regeln für die Pflasterbauweise befasst sind, bestimmt der Betonverband SLG die Entwicklung mit. Diese Nähe schafft klare Vorteile für Planer, ausführende Unternehmen und Bauherren. Das Ziel lautet: die Betonpflasterbauweise soll noch wirkungsvoller für dauerhaft funktionstüchtige und ästhetische Flächenbefestigungen angewendet werden.

Unser Angebot, unsere Leistungen

Die Mitgliedsunternehmen des Betonverbands SLG haben für jede Anforderung den richtigen Betonpflasterstein: für Schwerlasten wie für ökologische, geräuscharme und repräsentative Pflasterbefestigungen. Natürlich normgerecht und güteüberwacht. So ist der Betonpflasterstein quasi überall einsetzbar - auf Terrassen, Hauseingängen und Plätzen genauso wie in Wohnstraßen, Ortsdurchfahrten und auf Gewerbeflächen.

Allerdings bietet die Güte des Betonpflastersteins allein keine Gewähr für eine haltbare Flächenbefestigung mit langer Lebensdauer. Deshalb ist es ebenso ein vorrangiges Ziel des Betonverbands SLG, dass die Qualität der Planungs- und Ausführungsarbeiten verbessert, ja sogar optimiert wird. Zahlreiche vom Betonverband SLG herausgegebene Broschüren tragen bereits dazu bei und helfen tagtäglich Planern, Ausschreibenden, Bauunternehmen, Sachverständigen und Bauherren beim Umgang mit der Betonpflasterbauweise.

Mitgliedschaften:

  • Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e. V.
  • Construction Product Information Confederation e. V. (CONPICO)
  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V.
  • Deutscher Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA)
  • Forschungsvereinigung der deutschen Beton- und Fertigteilindustrie e. V.
  • Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU)
  • Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten e. V. (QSP)
  • Verein zur Förderung der Normung im Bereich Bauwesen e.V. (VFBau)
    im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (DIN)

Ansprechpartner

Betonverband
Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG)

Schloßallee 10
53179 Bonn

Telefon: 02 28 / 9 54 56-21
Telefax: 02 28 / 9 54 56-90
slg@betoninfo.de

Herstellersuche

Finden Sie hier alle Mitglieder und deren Standorte.


Für Mitglieder: SLG-Umweltrechner

Verband intern

Natürlich, nur besser

Diese Internetseiten sind ein Service von
Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V.

Logo - betonstein.org
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Beton in Social Media.