Bettungsmaterial

Unabhängig von der Verkehrsbelastung sollte als Bettungsmaterial für Betonpflasterdecken ausschließlich ein Baustoffgemisch 0/4, 0/5 oder 0/8 nach den TL Pflaster-StB verwendet werden.  Dabei müssen die Gesteinskörnungen für Bettungsmaterialien den TL Gestein-StB entsprechen. Grundsätzlich muss das Bettungsmaterial so beschaffen sein, dass es in eingebautem Zustand dauerhaft und ausreichend wasserdurchlässig ist. Außerdem ist sicherzustellen, dass es durch seine Beschaffenheit nicht in die Tragschicht abwandern kann – also filterstabil zum Tragschichtmaterial ist.

Bei Verkehrsbelastung bis einschließlich Bauklasse V (RStO) hat das Bettungsmaterial folgende Kriterien zu erfüllen:

  • Feinanteil (Korndurchmesser < 0,063 mm) max. 5 M.-%

  • Widerstand gegen Zertrümmerung mind. LA30 bzw. SZ26

  • Fließkoeffizient ≤ 30  (gebrochene und/oder ungebrochene Gesteinskörnungen sind möglich)

bei Verkehrsbelastung bis einschl. Bauklasse III (RStO) hat das Bettungsmaterial folgende Kriterien zu erfüllen:

  • Feinanteil (Korndurchmesser < 0,063 mm) max. 5 M.-%

  • Widerstand gegen Zertrümmerung min. LA30 bzw. SZ26 (wenn besondere Beanspruchungen vorliegen, min. LA25 bzw. SZ22

  • Fließkoeffizient ≥ 35 und Anteil gebrochener Oberflächen entsprechend der Kategorie C90/3 (d. h. es sind nur gebrochene Gesteinskörnungen möglich)

Verfügbare Detailinformationen zum Thema:
Anforderungen an das Bettungsmaterial bis Bauklasse V
Anforderungen an das Bettungsmaterial bis Bauklasse III

Ansprechpartner

Betonverband
Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG)

Schloßallee 10
53179 Bonn

Telefon: 02 28 / 9 54 56-21
Telefax: 02 28 / 9 54 56-90
slg@betoninfo.de

Herstellersuche

Finden Sie hier alle Mitglieder und deren Standorte.


Für Mitglieder: SLG-Umweltrechner

Verband intern

Natürlich, nur besser

Diese Internetseiten sind ein Service von
Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V.

Logo - betonstein.org
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Beton in Social Media.